Badmöbel mit Waschmaschine und Trockner

Wir haben leider keinen Keller und müssen die Waschmaschine und den Trockner im Badezimmer unterbringen. Das sieht aber immer unordentlich auch. Haben Sie da nicht eine Idee, was wir da mit schönen Badmöbeln machen können?

Dies ist gerade im verwinkelten Bad des Altbaus eine Herausforderung . Aber wir gucken uns das gerne mal vor Ort an.

Die einzige Ecke, die dafür in Frage kommen wird ist direkt neben dem Fenster. Denn auf die rechte Seite kommt die begehbare Dusche, und die Toilette hin.

Aufmaß Badezimmer, vorher

Und das Fenster links soll auf jeden Fall aufgehen, wenn der Trockner an ist. Denn es ist kein Abluft-Trockner den wir haben. Und wenn es geht brauchen wir auch noch Stauraum für Handtücher und Putzmittel in dem Bad.

 Diese Wünsche haben wir dann mal alle aufgenommen. Und überlegen uns nun in der Möbeltischlerei eine Lösung. Die wir Ihnen dann im Beratungsgespräch präsentieren werden.

 

Entwurf vom Badmöbel

Entwurf Badmöbel

Entwurf Badmöbel mit versteckter Waschmaschine

 

Neben dem Fenster ist so gerade Platz für Waschmaschine und Trockner und daneben noch für den Waschtisch mit 2 großen Schubladen. An der Badezimmertür ist noch eine kleine Nische, wo ein weiterer Schrank hinpasst für viel Stauraum. Dort können dann zukünftig Putzmittel und Handtücher untergebracht werden. Der Entwurf ist einerseits in Holz (Sonoma-Eiche) kombiniert mit einem kräftigen Atlantik – Blau/Türkis. Mal sehen, ob Sie Mut zur Farbe haben. Und wie es nachher umgesetzt wird.

Entwurf Badmöbel

Entwurf Badmöbel, Stauraum für Handtücher und Putzmittel

Detailplanung der Möbel

Um die Waschmaschine und den Trockner zu verstecken ist natürlich ein großer Schrank erforderlich. Die Tür würde aber immer im Weg stehen, wenn die Waschmaschine oder der Trockner läuft.  Daher kam schnell die Idee einer Einschub-Tür. Jedoch ist dafür immer noch das Fenster im Weg, wenn die Tür links reingeschoben werden würde. Somit ist die Lösung in diesem Fall, dass die Tür auf der rechten  Seite eingeschoben werden muss. Und auch kann sie nicht ganz reingeschoben werden, da sonst der Schrank schon im Fenster stehen würde. Somit steht die Tür noch etwas vor, aber lange nicht mehr so viel im Weg, wie bei einer normalen Schranktür. Dies kann man in der Zeichnung erkennen, in der Draufsicht.

Badmoebel Zeichnung

Badmöbel Zeichnung, Detailplanung

Die Schubladen im Waschtischunterschrank, sind auch keine „normalen“ Schubladen. Denn die 2 Schubladen haben eine Aussparung für einen Möbelsiphon. Somit wird möglichst viel Stauraum nutzbar gemacht. Bei „Standard“-Badmöbeln ist oft die obere Schublade zweigeteilt mit einer riesigen Aussparung für den Standard-Siphon und sehr niedrig. Hier ist es so, dass nur die Rückwand der Schublade niedriger ist und somit rechts und links noch viel Stauraum möglich ist. Der Möbelsiphon benötigt weniger Platz und somit können beide Schubladen größer werden. Bei der unteren Schublade wird oft nicht die ganze Tiefe genutzt, wenn Sie einen Standard-Schrank bestellen. Bei Waschtischen aus der Möbeltischlerei wird auch hier jeder Zentimeter genutzt und die Schublade hat nur dort eine Aussparung wo es wirklich notwendig ist (Eckventile/Siphon).

Die Umsetzung der neuen Badmöbel

Und der Kunde hatte diesmal Mut zur Farbe. Die Akzente in Atlantik – Blau/Türkis gefielen sehr gut. Somit wurden die Möbel dann auch genauso gebaut wie der Entwurf war. Beim Entwurf sind die Möbel meist ohne Griffe dargestellt, das hat den Sinn, dass Sie sich diese bei uns in der Ausstellung selber aussuchen können. Oft ist der Kundenwunsch grifflose Türe und Schubkästen. Doch davon raten wir in der Beratung oft ab, denn das hat einige Nachteile (Fettflecken auf der Front, die nach Jahren auch eine glänzendere Fläche hinterlassen; Schubladen beim Waschtischunterschrank werden ungewollt mit den Knien geöffnet) Somit ist hier die Wahl zwar auf einen schlichten Möbelgriff gefallen, der aber sehr gut zu greifen ist. Dies ist ein Kantengriff in Edelstahloptik und fällt kaum auf.

Stauraumschrank im Bad

Stauraumschrank im Bad für Handtücher und Putzmittel

 

Der Schrank neben der Badezimmertür ist raumhoch und genau an die vorhandene Nische angepasst. Somit wurde viel Stauraum mit höhenverstellbaren Böden geschaffen. In den Schrank passen Handtücher und die Putzmittelflaschen bequem rein und es sieht aufgeräumt und ordentlich aus.

 

Badmöbel mit Waschmaschine, versteckt

Badmöbel mit Waschmaschine, versteckt

 

Die Waschmaschine ist nun nicht mehr der „Blickfang“ wenn man das Badezimmer betritt. Sondern man schaut auf eine aufgeräumte, ordentliche Schrank + Waschtischanlage. Die Tür vor der Waschmaschine kann bei Benutzung offen stehen bleiben und man kommt trotzdem noch in das Bad hinein. Der kleine Wehmutstropfen, dass die Tür nicht komplett eingeschoben werden kann ist leider nicht zu ändern, da sonst das halbe Fenster zu gebaut wäre. Und das Fenster im Altbau zu versetzten, war keine Option für die Kunden. Denn das hätte ja erhebliche Arbeiten auch an der Fassade nach sich gezogen.

Badmöbel mit Waschmaschine geöffnet

Badmöbel mit Waschmaschinenschrank geöffnet

Waschmaschine und Trockner sind somit gut erreichbar und wenn Besuch kommt auch leicht versteckt. Die Tür ist soweit eingeschoben, dass das Bad auch betreten und genutzt werden kann, wenn die Waschmaschine oder der Trockner läuft.

 

 

Und wenn auch Sie nicht nur einen Hinstell-Badmöbel brauchen, sondern eine Lösung mit Stauraum und besonderen Nischen, dann melden Sie sich doch einfach bei uns in der Möbeltischlerei Binder aus Bottrop/Großraum Ruhrgebiet.

Und wir finden auch mit Ihnen eine Lösung um mehr Stauraum in Ihrem Bad zu schaffen, so dass Sie leicht Ordnung halten können.

Melden Sie sich einfach bei uns.

Ihre Tischlermeister Jan Binder und Julia Behrendt

Experten für den Möbelbau und optimalen Stauraum

02045 47 57 oder info@innenausbau-binder.de

oder fordern Sie unseren Katalog an: Katalog zum download anfordern