Kreativnetzwerk spendet 500 Stunden

Charity-Aktion 2017

Das Kreativnetzwerk Bottrop hat dieses Jahr eine ungewöhnliche Aktion durchgeführt. Und zwar ging es darum eine gemeinnützige Organisation aus Bottrop zu unterstützen und zwar nicht mit Geld sondern mit Leistungen die, die Unternehmen aus dem Kreativnetzwerk erbringen können. Stunden statt Geld!

Die gemeinnützigen Organisationen aus Bottrop haben sich beim Kreativnetzwerk mit verschiedenen Projekten beworben, wofür Sie Unterstützung brauchen könnten. Daraus wurde das Frauenzentrum Courage ausgewählt und die Ehrenamt Agentur Bottrop. Beim Frauenzentrum wurde der Secondhand-Modemarkt  und Eingangsbereich umgestaltet und die Ehrenamt Agentur benötigte einen neuen Werbeauftritt. Bei solchen Aktionen spenden Firmen normalerweise Geld und es werden davon andere Firmen beauftragt, die die Arbeit leisten. Doch es sollte „Made in Bottrop“ sein und bleiben. Daher wurde der Umweg übers Geld nicht gegangen sondern es wurde direkt los gelegt.

Wie funtioniert das mit 80 Unternehmen?

Man traf sich in kleinen Arbeitskreisen und entwickelte Ideen, was möglich wäre. Ein Konzept zum Umbau wurde erarbeitet von Caroline Olk, Innenarchitektin aus Bottrop und dann wurde im Netzwerk gefragt wer kann helfen und Stunden zur Verfügung stellen.

Dazu erklärten sich acht Bottroper Unternehmen bereit:

Die ich hier mal alle namentlich nenne und auch einen Link setzte zu Ihren Unternehmen.

Logobox – Stefan Wichter

Firestone Design – Martin Holtkamp

Design in Licht – Stefan Schwanewilm

photograph – Achim Kubiak

wortlaut-pr – Michael Bokelmann

die-vielfalter – Tim Asch und Marek Bugla

Olk Innenarchitektur – Caroline Olk

Binder Tischlerei – Jan Binder und Julia Behrendt

Und los ging es, einfach mal anpacken und Dinge umsetzen

Der Plan war erstellt, die Vorbereitungen liefen und das ganze Projekt kam in Fahrt und wurde am Ende der Herbstferien umgesetzt. Jeder packte mit an und war Spezialist in seinem Bereich. Es wurden neue Lampen gebraucht, die hat natürlich Stefan Schwanewilm geliefert und montiert. Es wurden neue Bödenbeläge verlegt. Das Schaufenster und die Aussenwerbung erhielt neu gestaltete Folien – hier war die meiste Arbeit wohl das „abknibbeln“ der vorhandenen Beschriftung. Die Umkleidekabinen bestanden nur aus einem Paravent und mussten dringend erneuert werden. Das war eine Aufgabe für uns! Die Umkleiden sollten auch einen Zusatznutzen haben und weg klappbar sein, damit der ganze Raum auch weiter für Veranstatungen genutzt werden kann.

Umkleide klappbar

Umkleide klappbar

Weitere Informationen zu der Aktion gibt es hier:

Die Zeitung berichtete darüber: WAZ

Martin Holtkamp berichtet auf Facebook darüber: Facebook firestone

Das Kreativnetzwerk berichetet HIER darüber und hat auch einige Fotos online gestellt.

2017-12-14T11:00:45+00:0014/12/2017|

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?